Manchmal darf man etwas tricksen. Vor allem, wenn es schnell gehen soll. Wenn ich eine schnelle Creme oder Tortenfüllung brauche, die fest aber auch cremig sein soll, verwende ich gerne mal QimiQ. Es ist für mich wie eine kleine Absicherung, vor allem wenn ich das Rezept komplett neu zusammenstelle, aber noch keine Zeit hatte, es vorher zu testen.

Bislang gibt es ein Rezept mit QimiQ auf meinen Blog. Eine grün gefärbte Schokoladenmousse mit Granatapfelkernen (habe ich 2014 zu Halloween gemacht) und da 2014 schon wieder etwas her ist, habe ich mir gedacht ich zeige euch noch ein Rezept.

Ich habe eine schnelle Vanille-Heidelbeere-Creme gewählt, da Vanille und Heidelbeere nicht nur toll zusammenpassen, sondern es jetzt im Frühsommer auch die ideale Füllung für eine Torte ist. Wir mögen die Creme gerne – egal, ob zum Löffeln oder als Füllung.

Zutaten für 3-4 Gläser (je nach Größe):

250 g QimiQ Classic Vanille, ungekühlt
150 g Topfen 20%
20 g Vanillezucker
150 g Heidelbeeren

Zubereitung:

Ungekühltes QimiQ Classic Vanille glatt rühren. Topfen und Vanillezucker einrühren. Die Heidelbeeren unterheben (ein paar für die Deko aufheben, wenn man die Creme als Dessert servieren möchte).

In Gläser füllen, wenn man es als Dessert servieren möchte. Wenn es als Tortenfüllung verwendet wird, bleibt die Creme erst einmal in der Schüssel. Für eine Stunde in den Kühlschrank geben.
Nun entweder die Gläser servieren oder die Tortenfüllung in/auf einen ausgekühlten Kuchenboden streichen und nochmals gut kühlen. Anschließend wie gewohnt weiterverarbeiten.

Natürlich können auch andere Früchte verwendet werden. Heidelbeeren haben aber den Vorteil, dass sie nicht nässen und auch ein paar Stunden nach dem Verarbeiten noch schön aussehen. Mit Himbeeren schmeckt die Creme aber auch himmlisch!

Einen Nachteil gibt es allerdings, die Creme ist viel zu schnell weg!

Print Friendly and PDF

Comment