Ich kann gar nicht glauben, dass der Advent schon fast vorbei ist! In meiner Familie kochen (und essen) alle sehr gerne. Deshalb steht bei uns zu Weihnachten das Kulinarische im Mittelpunkt. Was gibt es zum Brunch am Weihnachtstag, welches Dessert zaubern wir am Stephanietag und was wird zur Adventjause am Heiligen Abend serviert? Dieses Jahr habe ich mir dafür etwas ganz Besonderes einfallen lassen und zwar diese weihnachtliche Antipasti-Platte mit Käsepralinen. Sie sieht nicht nur hübsch aus, sondern lässt sich auch super vorbereiten (die Pralinen könnt ihr ohne Probleme schon am Vortag machen). 

Die restlichen Zutaten, die den Christbaum bilden, sind getrocknete Früchte, Salami, Schinken, verschiedene Käsesorten, Nüsse und knackiges, eingelegtes Gemüse. Das Rezept ist sehr wandelbar, ihr könnt es also nach Lust und Laune variieren. Ich finde aber, dass die verschiedenen Farben, Geschmäcker und Konsistenzen diese Platte zu einem echten Hit machen. Wenn ihr eure Gäste also richtig beeindrucken wollt, dann solltet ihr meine weihnachtliche Antipasti-Platte mit Käsepralinen unbedingt probieren.

QimiQ Antipasti-Platte

QimiQ Antipasti-Platte

Weihnachtliche Antipasti-Platte mit Käsepralinen

24 Stück
Arbeitszeit: 30 Minuten
Kühlzeit: ca. 15 Minuten
4-6 Personen

Zutaten:
Für die Käsepralinen:
250 QimiQ Classic (kalte Küche), ungekühlt
50 g weiche Butter
100 g Frischkäse Natur
10 g Österkron
30 g Cranberries
30 g Walnüsse
50 g geriebenen Emmentaler
2 Handvoll gehackte Kürbiskerne
Salz, Pfeffer aus der Mühle

Für die Antipasti-Platte:
verschiedene Salami- und Schinkensorten
Nüsse z. B. Walnüsse, Mandeln, Cashewkerne
getrocknete Früchte (Mangos, Ananas, etc.) diverse Weich- und Hartkäsesorten (Parmesan, Brie, etc.)
eingelegte Kürbisse, Essiggurken, Paprika
Salzstangerl oder Grissini

Zubereitung:
1. Für die Pralinen das QimiQ kurz mit dem Mixer glatt rühren. Butter und Frischkäse dazugeben und gut vermengen. Den Österkron mit der Gabel zerdrücken und ebenfalls einrühren. Cranberries und Walnüsse grob hacken und zusammen mit dem Emmentaler mit einem Kochlöffel unterheben. Mit Salz und Pfeffer abschmecken. Die Masse für ca. 15 Minuten kaltstellen.
2. Aus der Käsemasse ca. 24 Bällchen formen und in den gehackten Kürbiskernen wälzen. Bis zur Verwendung kalt stellen. Auf einem großen Brett alle Zutaten anrichten und jede Zutat in je eine Reihe legen. Dabei darauf achten, dass die Reihen spitz zulaufen, sodass die Form eines Christbaums entsteht. Einige Grissini als Baumstamm verwenden. Kühl stellen, mit verschiedenen Chutneys servieren.

Print Friendly and PDF

Comment