Claudias Schokolade- und Himbeermoussetorte

Ich habe mal wieder etwas Neues bzw. eine neue Kombination ausprobiert. Meiner Meinung nach passt die zartherbe Schokolademousse ganz toll zur fruchtig-frischen Himbeermousse.

Schokolademousse.jpg

Ich finde, dass die Torte ohne Schlagobers-Deko auch sehr ansehnlich aussieht. Mit ein paar Himbeeren belegt oder einfach mit einem Himbeerfruchtspiegel darüber. Eingefasst mit Biskotten – aber da hatte ich leider keinen Platz mehr in meiner Transportbox.

Zutaten für eine Springform, 22 cm Ø

Kakaobiskuit

  • 6 Eier

  • 180 g Staubzucker

  • 1 Pkg. Vanillezucker

  • 125 g Mehl

  • 20 g Backkakao, gesiebt

  • 1 kleiner TL Backpulver


Schokolademousse

Mousses.jpg
  • 300 g QimiQ Classic Natur, ungekühlt

  • 60 ml kalte Milch

  • etwas Staubzucker

  • einen kleinen Schluck Rum (ca. 1 EL)

  • 100 g Kochschokolade (oder Zartbitterschokolade), geschmolzen und lippenwarm

  • 250 ml Schlagobers, geschlagen


Himbeermousse

Tortenstueck.jpg
  • 300 g QimiQ Classic, ungekühlt

  • 125 g Magertopfen

  • 1 Handvoll Himbeeren, durch ein Sieb (Flotte Lotte) passiert

  • etwas Zitronensaft

  • 1 Pkg. Vanillezucker

  • etwas Staubzucker

  • 250 ml Schlagobers, geschlagen

Fertige Torte.jpg

Weiters

  • Marmelade nach Belieben – eine leicht säuerliche passt am besten

  • 100 g QimiQ Classic ungekühlt

  • 500 ml Schlagobers

  • Staub- oder Vanillezucker




Zubereitung

  1. Für den Kakaobiskuit: Eier trennen und einen Eischnee zubereiten. Dotter, Staub- und Vanillezucker cremig hell mixen. Den Schnee und die Mehl-Kakao-Backpulver-Mischung unterheben.

  2. Im vorgeheizten Backofen bei 160° C (Heißluft) ca. 20 – 35 Minuten backen. Tipp: Tortenboden am besten einen Tag vorher backen und mit einem Tuch abgedeckt über Nacht / einige Stunden bei kühlerer Raumtemperatur ziehen lassen - dann lässt sich der Boden leichter schneiden!

  3. Für die Schokolademousse: Ungekühltes QimiQ Classic Natur glatt rühren. Milch, Staubzucker und Rum untermixen. Kochschokolade dazumischen. Schlagobers vorsichtig unterheben.

  4. Für die Himbeermousse: Ungekühltes QimiQ Classic glatt rühren. Topfen und Himbeeren dazumischen. Zitronensaft, Vanille- und Staubzucker nach und nach dazugeben. Die Mousse sollte leicht säuerlich sein. Geschlagenes Schlagobers unterheben.

  5. Das Finale: Jetzt geht es an das Schichten. Den Tortenrahmen auf 24 cm Ø einstellen (auf einen Tortenteller stellen) und rundherum mit Backpapier belegen. (Damit auf der Mousse keine unschönen schwarzen Verfärbungen auftreten bzw. sie sich leichter löst.)

  6. Da die Torte durchkühlen muss, empfiehlt es sich, sie in eine Tortenglocke zu geben, damit sie nicht evtl. unangenehme Gerüche vom Kühlschrank annimmt! Alle mit Milchprodukte zubereiteten Speisen – insbesondere Schlagobers – nehmen diese in kürzester Zeit auf.

  7. Nun den ersten Boden in die Mitte der Form legen und mit Marmelade bestreichen. Rund um den Boden sollte ca. 1 cm Luft sein.

  8. Die Schokolademousse auf dem Boden verteilen, in den seitlichen Rand füllen und vorsichtig glatt streichen.

  9. Den zweiten Boden mit Marmelade bestreichen und auf die Schokolademousse legen.

  10. Die Himbeermousse vorsichtig darüber streichen und auch am Rand vorsichtig füllen. Nicht zu viel stopfen, damit sie sich die Cremen nicht vermischen. Leichtes Klopfen mit dem Tortenteller hilft da auch. 😉 Glatt streichen und ab in die Kühlung.

  11. Mindestens 5 Stunden kühlen (am besten über Nacht). Tortenring entfernen.

  12. Für die Dekoration ungekühltes QimiQ Classic Natur glatt rühren. Kaltes Schlagobers und etwas Staubzucker- oder Vanillezucker dazugeben und mixen, bis das Schlagobers die richtige Konsistenz hat.

Gutes Gelingen!

Print Friendly and PDF
Lacky-Baking8Kommentieren