Himbeer-Joghurt-Dessert mit Maronikeksboden

Hildegard von Bingen Produkte.jpg

Bei meiner jahrelangen Suche nach der - für mich - richtigen Ernährung stieß ich immer wieder auf die Medizin von Hildegard von Bingen. Hildegard von Bingen lebte im 12. Jahrhundert und hat damals unzählige Rezepturen und Heilmethoden niedergeschrieben. Wenn man auf alternative Medizin vertraut, kann man kaum einen Bogen um diese Heilmethoden machen. Vor kurzem habe ich gesehen, dass Gewusst wie sich ihre Rezepturen noch einmal genau angesehen und auf deren Basis BIO Produkte auf den Markt gebracht hat. Da wurde ich neugierig und wollte die Produkte in meinen Rezepten ausprobieren. 

Bei diesem Rezept verwende ich 2 Produkte von der Hildegard von Bingen Serie:

Maronikekse - auch Nervenkekse genannt, beruhigen und machen einen klaren Kopf.
Heißer Maulbeeren-Punsch - wärmt den Körper und Seele an kalten Tagen und stärkt das Immunsystem.
 

Himbeer-Joghurt-Dessert mit Maronikeksboden.jpg

Zutaten (für 6 Gläser)

Teig

  • 150 g Dinkel Maroni Kekse
  • 95 g Butter (geschmolzen)
  • 30 g Staubzucker

Himbeercreme

  • 150 g Himbeeren (frisch oder tiefgefroren)
  • 3 Gelatineblätter
  • 50 ml Bio Punsch Heiße Maulbeere

Joghurtcreme

  • 250 g Naturjoghurt
  • 250 g QimiQ Classic, ungekühlt
  • 200 g Schlagobers
  • 70 g Staubzucker
  • 1 Pkg. Vanillezucker
  • Saft einer halben Zitrone
  • 3 Gelatineblätter

 

Zubereitung

  1. Die Kekse in einen verschließbaren Plastiksack füllen (oder gleich in der Verpackung lassen) und mit einem Schnitzelklopfer solange zerstoßen, bis kleine Keksbrösel entstanden sind. Die Brösel in eine Schüssel geben und mit der geschmolzenen Butter und dem Staubzucker vermengen. Kurz stehen lassen, damit die Keksbrösel die Flüssigkeit aufnehmen können.
  2. Falls du frische Himbeeren verwendest, diese bitte auftauen. Dann die Himbeeren mit einem Stabmixer pürieren. Die Gelatineblätter ca. 5 Minuten in kaltes Wasser legen. Dann die Gelatineblätter ausdrücken und gemeinsam mit dem Punschsirup in einem kleinen Topf erwärmen bis sich die Gelatineblätter vollständig aufgelöst haben. Die Punschsirupmasse zu den pürierten Himbeeren hinzufügen.
  3. Jetzt kann die Keksmasse in die 6-7 Gläser gedrückt werden. Danach gleich die Himbeermasse darüber verteilen. Für ca. 45 Minuten kühl stellen.
  4. Für die Joghurtmasse ungekühltes QimiQ Classic glatt rühren. Joghurt, Staubzucker und Vanillezucker dazumischen. Wie schon zuvor die 3 Gelatineblätter in Wasser legen und dann mit dem Saft aus der halben Zitrone erwärmen. Die Gelatine nun unter die Joghurtmasse rühren. Kurz kalt stellen. Das Schlagobers steif schlagen und unter die Joghurtmasse heben.
  5. Wenn die Himbeermasse schon einigermaßen fest geworden ist, kann nun die Joghurtmasse darüber verteilt werden. Bis zum Servieren (mind. 1 Stunde) kalt stellen.
Print Friendly and PDF
Backfreude5Comment